Wir liegen und schlafen!

Wer ist eigentlich dieser Johann Christoph Friedrich Bach?

Den “Alten” kennt man ja, aber der heißt ja Johann Sebastian. Ist das also jetzt der gleiche wie Johann Christian und jemand hat nur die Namen vertauscht? Johann Ambrosius war jedenfalls der ganz alte. Und Johann Jacob der ältere Bruder vom Bekannten Bach. Und Johann Christoph der Onkel, aber da fehlt ja dann der Friedrich.

Verwirrende Angelegenheit. Sie heißen alle gleich und vor allem haben sie alle gute Musik geschrieben. Unser Johann Christoph Friedrich ist aber dem durchschnittlichen Konzertbesucher doch eher unbekannt. Dieser “Bückeburger Bach” ist der dritte der vier komponierenden Söhne von Johann Sebastian und lebte 1732 bis 1795. Seinen Beinamen hat er durch seinen Dienst am Hof in Bückeburg, wo er immerhin 45 Jahre arbeitete. Dass er heute nicht so bekannt ist wie seine Brüder, liegt weniger an der Qualität seiner Musik, sondern vor allem an der Überlieferung der Quellen – immerhin ist der Mann seit 222 Jahren tot.

Wir Cantabiles haben uns für das neue Jahr seine Motette “Ich lieg und schlafe ganz mit Frieden” vorgenommen. Die stammt natürlich auch aus Bückeburg, ist ziemlich lang und wir stellen fest: tolle Musik! Eben noch befindet man sich im Barock, ein paar Takte später schaut schon Mozart durch die Noten – eine wirklich anspruchsvolle, abwechslungsreiche Motette.

Bis zu unseren Konzerten im März können wir die dann auch im Schlaf. Oder zumindest im Liegen. Bis dahin versuchen wir es mit Üben – oder mal mit weniger Schwerkraft!

Ein Gedanke zu „Wir liegen und schlafen!

  1. Matthias Kroppach Antworten

    Die Tatsache, dass der Chor selbst bodenständig bleibt, verspricht ein spannendes Konzert – ich wünsche gutes Gelingen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.